SC Roland 1962
vs.
SV Borussia Emsdetten
20. Oktober 2019 15:00 Uhr · Beckum · Kunstrasen Roland

Borussia Aktuell

Zurück

Ü30-Frauen bei den Westfalenmeisterschaften
26.06.2019 - 22:48 Uhr in Aktuelles
Bei dem vom Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen ausgerichteten Ü30-Frauenwestfalenmeisterschaften starteten die „alten Damen“ von Borussia Emsdetten.
Als zweimaliger Titelträger angereist rechneten die Rot-Weißen
sich in diesem Jahr allerdings nicht viel aus: aufgrund des langen Wochenendes sowie privater Verhinderungen fehlten viele Spielerinnen. Das sollte der Spielfreude des Teams aber keinerlei Abbruch geben. Zwar starteten sie mit dem ältesten Team des Turniers (41,2 Jahre im Schnitt), dafür präsentierten sich die Frauen aber erstaunlich frisch. Vielleicht lag es daran, dass -auch wenn schon eine Weile her- sie jahrelang zusammen in der Westfalen- und Landesliga ein eingespieltes Team stellen konnten.
Im ersten Spiel gegen den späteren Westfalenmeister, der Kreisauswahl Herne, spielten die Rot-Weißen toll mit, mussten aber auf ungewohntem Kunstrasenplatz auch dem Wetter Tribut zollen: 1:3 verloren die Rot-Weißen in der sengenden Sonne am Ende. Das Tor erzielte Dettens ehemalige Top-Stürmerin Sandra Storm (Azevedo).

Gegen die erstmals teilnehmenden Bielefelder „Golden Girls“ aus Schildesche waren die Borussen lange die Spielbestimmende Mannschaft. Erst kurz vor Schluß kassierten die Rot-Weißen unglücklich einen Treffer und vergaben damit Punkte: gleich mehrfach hätten die Borussinnen dieses Spiel für sich entscheiden können, doch fehlte das nötige Quäntchen Glück zum Treffer: Sandra Storm zog vom 16er nach mustergültiger Vorlage von Mika Holz-Wiesner ab, traf aber nur den Pfosten und verletzte sich dabei leider.
Im entscheidenden Spiel gegen die Kreisauswahl Tecklenburg waren sich beide Teams lange ebenbürtig. Unglücklich kassierten die Rot-Weißen erneut einen Treffer, Eva Meyer egalisierte nach Zuspiel von Ricarda Breier zum 1:1.
Die ansonsten stark aufspielende Keeperin Svenja Sporkmann konnte einen verdeckten Schuss einer Tecklenburgerin nicht sehen: 2:1!
So verloren die Rot-Weißen erstmalig bei diesem Turnier alle Spiele. Die Rot-Weißen feierten trotzdem ihre Teilnahme, heimsten Lob vom Veranstalter für Spielfreude und Stimmung ein und genossen dieses vom SUS Kaiserau in der Bewirtung hervorragend organisierte Turnier. Abends traf man sich privat noch zum Frauen-Fußball WM-gucken und feierte beim Sieg der Deutschen Frauen einfach weiter.

Für die Borussinnen am Ball:
Oben: Kristina Dierksen, Mika-Holz-Wiesner, Sandra (Azevedo) Storm, Beate Erdmann-Schöfers, Karin Alaze
Unten: Anja Wolters, Ricarda Breier, sSvenja Sporkmann, Eva Meyer, Myriam Stamm

Autor: Anja Wolters

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de