{heim}
vs.
{gast}
{datum} · {ort} · {stadion}

Borussia Aktuell

Zurück

A-Jugend trotz Sieg noch kein entscheidender Schritt
26.05.2019 - 18:17 Uhr in Aktuelles
Mit einem 3:0 (2:0) Heimsieg über den TSV Oerlinghausen behielten die Borussen die Nase vorn im Abstiegskampf. Da GW Nottuln zeitgleich einen Last Minute Sieg in Bielefeld verzeichnen konnte, ist die Entscheidung über den dritten Absteiger auf den letzten Spieltag (02.06.) verschoben worden.
Übernervös gingen die jungen Borussen in der Anfangsviertelstunde zu Werke. Viele Fehlpässe und unnötige Ballverluste mussten notiert werden. Das änderte sich grundlegend erst ab Minute 20. Danach avancierte Erion Bilali (Bild) zum wichtigen Baustein im Spiel der Borussen. Zuerst scheiterte er nach Einzelaktion beim zu schwach geschossenen Ball noch an Keeper Henri Lindner (20.). In der Folgezeit zeigte er mit konsequentem Nachsetzen wie die Borussen mittlerweile das Spiel lebten.
Nach einer Faustabwehr von Torwart Lindner kratzte Bilali den Ball von der Torauslinie, zog in den 5m Raum und überwand den Keeper zum erlösenden 1:0 (33.). Das Tor gab den Borussen zusätzlichen Auftrieb. Jordi Albers hatte die dicke Chance zum Ausbau der Führung (35.), schaffte es aber nicht den Ball am Schnapper vorbei ins Netz zu legen. Oerlinghausens Leigh Reigate rauschte in voller Absicht in Kai Deradjat hinein. Glatt Rot (38.) war die harte aber gerechtfertigte Konsequenz.
Das vorentscheidende 2:0 (42.) gelang danach erneut Erion Bilali. Ein Assist von Deradjat brachte er mittels Flachschuss neben den linken Pfosten im Tor unter. Bis zur Pause hatte Jordi Albers noch eine weitere gute Torchance – am Ende aber wieder leer ausgegangen!
Trotz Überzahl und der Führung im Rücken begann die Borussia nach dem Pausentee wieder sehr nervös. Oerlinghausen gab sich nicht geschlagen, kam immer wieder in Tornähe. Die endgültige Entscheidung fiel ausgerechnet in der stärksten Phase der Gäste. Abwehrspieler Mirko Pöhlker nahm sich ein Herz, zog ab und traf zum 3:0 - unhaltbar für den Keeper!Bis zum Abpfiff passierte nicht mehr viel. Gespannt warteten die Zuschauer auf das Ergebnis aus Bielfeld. Bis zur 87. Minute führte Fichte mit 2:1. Dann drehte Nottuln innerhalb von drei Minuten durch zwei Treffer von Friedrich Schultewolter das Spiel und siegte noch mit 3:2.

Dadurch kommt es zu echten Endspielen um den dritten Abstiegsplatz: Borussia in Brakel und Nottuln zu Hause gegen Münster 08 lauten die Ansetzungen.

Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de