SV Borussia Emsdetten
vs.
SpVg Beckum
26. Mai 2019 15:00 Uhr · Emsdetten · Walter-Steinkühler-Stadion

Borussia Aktuell

Zurück

Luft wird dünner: A1 verliert auf eigenem Platz -- Ausblick Kreisderby
01.05.2019 - 14:43 Uhr in Aktuelles
Unglücklich mit 3:4 (1:1) unterlagen die A-Junioren den Gästen von der Spvg Brakel 20. Um es vorweg zu nehmen, nicht aufgrund mangelnden Einsatzes sondern wegen höchster Effektivität Brakeler Konter.
Der B-Jugendliche Lukas Böckmann wurde in die Startelf berufen, machte seine Sache im Großen und Ganzen ordentlich. Dass es am Ende nicht gereicht hat, lag erneut an Defiziten im Umschaltspiel und technischen Problemen im Abschluss und Spiel nach vorne. Brakel war von Anfang an nicht gewillt den Borussen in deren Abstiegskampf stützend zur Seite zu stehen. So war das 0:1 (14.) durch Ilhan Aslan die Konsequenz der Nadelstichtaktik Brakels. Borussia investierte viel, zum Teil wurden die sich bietenden Torchancen aber leichtfertig vergeben. Trainer Kloppenborg reagierte, stellte das System um. Und als Vincent Schulte dann nach Anspiel Jordi Albers mit einem gezogenen Ball an den langen Pfosten das 1:1 (37.) markierte, glaubte das Team wieder an sich und erlangte bis zur Halbzeit mehr Ballbesitz.
Direkt nach Wiederanpfiff hatte Schulte nach Vorlage Kai Deradjat auf Fabian Holtkamp und dessen Querpass das 2:1 auf dem Schlappen. Keeper Finn Nolte fischte sich den unplatzierten Ball. In der folgenden Drangperiode wurden die Borussen dann kalt erwischt. Schneller Konter über die linke Bahn. Flanke vors Tor auf Colin Thüs und Brakel führte mit 1:2 (58.). Ein farbiges Spiel mit insgesamt 7 gelben Karten begann. Borussia spielte offensiv um den Ausgleich. Sechser Alex Pöpping hätte diesen zweimal alleine vor Torwart Nolte machen müssen (59.). Die kalte Dusche folgte mit dem 1:3 (62.) durch Lars Koch, als die Teekottenelf zu Hoch stand und erneut ausgekontert wurde.
Die Dettener kamen zurück, fighteten und konnten durch Vincent Schultes zweiten Treffer zum 2:3 (65.) anschließen. Den Assist leistete Kai Deradjat. Paul Quibeldey hatte im 5m Raum eine weitere Gelegenheit zum Ausgleich. Standprobleme verhinderten den Torerfolg (75.)! Brakels Tormaschinerie bewies erneut Treffsicherheit. Konter und eiskalter Abschluss zum 2:4, der Torschütze Milan Volmer.
Brakels Trainer Maik Schmitz wurde nach Kritik an Schiri Maik Echelmeyer auf die Tribüne verwiesen (80.). Die Nerven lagen blank. Beide Seiten agierten nun robuster. Kai Deradjat verschoss zu allem Überfluss aus bester Situation. Dann wurde er im 16er von Jonathan Disselhoff umgerannt. Foulelfmeter und 5 Minuten Zeitstrafte für den Brakeler. Jordi Albers schloss vom Punkt eiskalt zum 3:4 (87.) ab. Wegen viele Unterbrechungen zeigte der Schiri 5 Minuten Zusatzzeit an. In der Nachspielzeit wurde Brakels Bjärne Götte wegen Meckerns ebenfalls mit Zeitstrafe des Feldes verwiesen. Ausnutzen konne Borussia dieses nicht mehr, denn der letzte von Keeper Jan-Hendrik Lührmann auf das gegnerische Tor abgefeuerte Ball landete nur auf nicht im Ballnetz.
Nach der Niederlage wird die Luft dünner im Abstiegskampf, noch haben es die Borussen selbst in der Hand den Abstieg zu verhindern.


Kreisderby zum Abschluss der englischen Woche

Schon am kommenden Sonntag (05.05.) kommt es zum nächsten Entscheidungsspiel. Die Borussen müssen im Derby bei Vorwärts Wettringen antreten. Trotz der düsteren Aussichten der Wettringer für den eigenen Ligaverbleib, werden diese alles unternehmen um die Rot-Weißen mit runter zu ziehen. Und genau dieses gilt es durch gesteigerten Einsatz der Dettener zu verhindern.
Wie schon in den vergangenen Ligavergleichen gelten Tabellenstände nicht, wenn es gegen die Nachbarn aus Wettringen geht.

Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de