SC Roland 1962
vs.
SV Borussia Emsdetten
24. Februar 2019 15:00 Uhr · Beckum · Kunstrasen Roland

Borussia Aktuell

Zurück

A-Jugend unterliegt Wiedenbrück
02.12.2018 - 14:07 Uhr in Aktuelles Jugend
Am Ende war es deutlich, denn mit 1:4 (1:0) unterlag Borussias A-Jugend dem SC Wiedenbrück. Zu Beginn der Partie war die Austragung noch fraglich. Tiefer Boden bedeutete fast das Aus des Matches. Doch Schiri Jan Hörsting pfiff dennoch an, verlangte aber im Vorfeld die teilweise enorme Beeinträchtigung durch Laub zu beseitigen.
Beide Teams rutschten sich in die Partie, dennoch war Wiedenbrück schneller auf Betriebstemperatur. So musste Paul Quibeldey in der 5.Minute Fullspeed im 16er einem Angreifer den Ball zur Ecke ablaufen. Auf der Gegenseite hatte Wiedenbrück Glück, dass ein Rückpass per Kopfball nur an den Pfosten (7.) ditschte. In der Folgezeit sahen die trotz permanentem Regen erschienenen Zuschauer noch einen Fallrückzieher von Kai Deradjat (11.) und Freistoß am Rande des 16’ers Rand für Wiedenbrück (20.). Beides war nur für die Galerie. Das die Gastgeber dennoch mit einer Führung in die Kabinen gingen, lag an einer wirklich gut herausgespielten Aktion. Eingeleitet von Vincent Schulte über Kai Deradjat legte der den Ball mustergültig in den Lauf von Erion Bilali (Bild). Torwart Maik Rubzov hatte beim 1:0 (27.) gegen den platzierten Schuss keine Chance. Das war es dann auch bis zum Pausentee.
Wie schon in Espelkamp reichten Wiedenbrück 5 Minuten Konfusion der Borussen um den Sack zuzumachen. Den Anfang vom Ende machte Knipser Andre Warkentin mit seinem Schuss aus 22m zum 1:1 (55.), den Keeper Jan-Hendrik Lührmann noch mit den Fingerspitzen erwischte aber nicht stoppen konnte. Rot-Weiß schien in Hab-Acht Stellung verfallen zu sein, schaute zum Teil hilflos den Kombinationen der Gäste zu. 1:2 durch Justus Wiegard (56.) nach Eckball per Kopf praktisch mit dem Anstoßpfiff. Das vorentscheidende 1:3 bereits in der 60.Minute als Till Lütke-Stratkötter mittels Heber den Schnapper der Borussen aussteigen ließ. Erst danach besann sich die Teekottenelf wieder einzugreifen und über den Kampf zurück ins Spiel zu finden. Einige ruppigere Gangart kam auf, in deren Verlauf zwei Roten Karten gerechtfertigt gewesen wären. Schiri Hörsting beließ es allerdings bei Gelb auf beiden Seiten. Das Spiel zog sich hin und außer einem indirekten Freistoß im Strafraum für Borussia gab es wenig zu vermelden. Der Abschlussversuch von Vincent Schulte versandete in einem Meer von Abwehrbeinen (70.). Den leidigen Schlusspunkt setzte dann Wiedenbrücks Lukas Klantzos mit dem 1:4 in der 90.Minute.



Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de