SC Roland 1962
vs.
SV Borussia Emsdetten
24. Februar 2019 15:00 Uhr · Beckum · Kunstrasen Roland

Borussia Aktuell

Zurück

A-Jugend muss lange arbeiten für den Derbysieg
04.11.2018 - 14:40 Uhr in A1 - (U19) Junioren
Mit einem verdienten 2:0 (0:0) Sieg über die Gäste des FC Vorwärts Wettringen, holten sich die Rot-Weißen den eminent wichtigen Dreier im Prestigeduell gegen die Nachbarn.
Im Kreisderby bestimmten die Borussen über die gesamte Spielzeit das Geschehen. Wettringen hielt stets mit viel Engagement dagegen. Schiri Kernebeck (Ahaus) musste trotzdem keine einzige Karte zeigen, wenngleich manche Situation dazu Anlass gegeben hätte.
Den ersten Schuss aufs Gegnerische Tor gaben die Wettringer ab weil die Borussen im Spielaufbau schlampten. Auf der Gegenseite war es in Minute 10 soweit, als Erion Bilali auf Vincent Schulte durchsteckte, dessen Schuss noch zur Ecke geblockt wurde. Kurz drauf rutschte Mirko Pöhlkers Flankenversuch der Torlinie gefährlich nahe, ohne jedoch Kontakt durch Freund und Feind zu erhalten.
Die wirklich beste Gelegenheit zum Erfolg hatte erneut Vincent Schulte. Ein mustergültiger Pass von Kai Deradjat, freie Bahn zum Tor doch Vincent zeigte Nerven und verzog (20.).
Bei Angriff Wettringern ging Keeper Jan-Hendrik Lührmann drauf, wollte den Ball rausschlagen. Dabei schoss er einen Gegner an, dessen Schuss (28.) landete zum Glück neben dem leeren Tor der Dettener. Entscheidendes tat sich, trotz mehrheitlichem Ballbesitz der Gastgeber bis zur Halbzeit nicht mehr.
Unverändert kamen die Borussen aus den Kabinen zurück. Großer Aufreger in der ersten Minute der zweiten Halbzeit, als Stürmer Schulte im Strafraum deutlich gefoult wurde. Schiri Kernebeck wirkte ein wenig konfus, nach massiven Protesten gab dann nur einen Eckball.
Das erlösende 1:0 der Borussia fiel dann doch noch. In einer Einzelaktion tankte sich Vincent Schulte durch und schob überlegt rechts unten ins Eckige (49). In der Folgezeit reklamierten die Gäste ein vermeintliches Handspiel im Strafraum der Emsdettener.
Mit dem 2:0 (71.) machte der gerade eingewechselte Louis Hinterding (Bild) den Deckel drauf. Kai Deradjat hatte die entscheidende Vorarbeit geleistet.
Wettringen warf noch einmal alles nach vorn. Sie scheiterten zum Glück oft an der heute sicher stehenden Abwehr der Borussia.



Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de