SV Borussia Emsdetten
vs.
SpVgg Vreden
24. März 2019 15:00 Uhr · Emsdetten · Walter-Steinkühler-Stadion

Borussia Aktuell

Zurück

A-Jugend gegen Fichte Bielefeld erfolgreich
30.09.2018 - 14:50 Uhr in A1 - (U19) Junioren
Gegen die Gäste des VfB Fichte Bielefeld holten sich die Borussen mit dem 4:2 (4:0) den zweiten Dreier der Saison.
In der von Trainer Kloppenborg als Richtungsweisend angesehenen Partie gegen Gäste aus Ostwestfalen überzeugten die Borussen allerdings nur in Halbzeit Eins. Mit der Rückkehr von Spielmacher Kai Deradjat begann nach etwa 10 – 15 Minuten die Dominante Phase der Dettener. Die Gäste aus der Leineweberstadt kamen trotz aller Bemühungen nicht in einen nennenswerten Spielmodus. Auf der Gegenseite wurde die Bielefelder Hintermannschaft konsequent beschäftigt.
Vor allem Jordi Albers war permanent anspielbar und sorgte auch selbst mit einem Schuss ans Außennetz (15.) für Torgefahr. Als Vorbereiter war er allerdings deutlich effektiver. Das 1:0 leitete er mit einem Flachpass ein, den Kai Deradjat dann über die Linie drückte (20.). Beim 2:0 schlug er einen langen Ball auf Vincent Schulte, der die Kugel rechts unten ins Eckige drückte (30.). Nach Kooperation Jordi Albers und Erion Bilali mit vorbereitendem Pass, war dann erneut Kai Deradjat beim 3:0 (33.) erfolgreich. Nach einer von Jordi Albers getretenen Ecke war dann Kai mit einem wuchtigen Kopfball zum 4:0 (37.) zur Stelle. Die letzte gute Szene hatte dann wieder Borussias Nr.17. Aus 35m schlug Jordi eine Bogenlampe über den weit vor dem Gehäuse stehenden Keeper, der Ball knallte unter die Latte und sprang zurück ins Feld (44.).
Die zweite Hälfte war aus Borussensicht völlig falsch verlaufen. Nach missglückter Abwehraktion durch Vincent Schulte, gelangte der Ball zum startenden Özay Köseuglu. Der ließ Keeper Maik Voß beim 4:1 (46.) keine Chance. Fichte war jetzt da, Borussia eierte rum und fing sich zwei Minuten später das 4:2. Torschütze wiederum Özay Köseuglu. Jetzt schwammen die Dettener und hatten Glück das sie nicht noch das dritte Tor kassierten. Zudem musste die Borussia sich bei Keeper Voß bedanken, der zweimal die Kugel über die Latte fausten konnte und schlimmeres verhinderte. Die Borussen schafften es nicht für wirkliche Entlastung zu sorgen. Bielefeld war dem dritten Tor verdammt nahe auch weil Jonas Adämmer bei einem Eckball (87.) auf der Linie klären musste.
Letztendlich zitterten sich die Rot-Weißen durch die Nachspielzeit und konnten aufgrund einer wirklich starken Halbzeit die Punkte am Ort halten.

Am Mittwoch stehen die Borussen in Altenrheiner Sportpark im Kreispokalfinale und hoffen auf zahlreiche Unterstützung aus der Borussenfamilie. Anstoß 03.10. um 16:10 Uhr.

Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de