SV Mesum
vs.
SV Borussia Emsdetten
02. Dezember 2018 14:30 Uhr · Rheine · Hassenbrockstadion

Borussia Aktuell

Zurück

A-Junioren gelingt faustdicke Überraschung gegen Gievenbeck
22.09.2018 - 16:03 Uhr in A1 - (U19) Junioren
Mit einem nicht für möglich gehaltenen 3:2 (2:1) Sieg über Tabellenführer FC Gievenbeck, holten sich die Borussen die ersten Punkte der jungen Saison.
Mit dem „letzten Aufgebot der Getreuen“ mussten die Borussen in die vorgezogene Partie gegen den FC Gievenbeck starten. Viele Erkrankungen und Verletzungen bedurften des erneuten Einsatzes zweier B-Jugendlicher. Diesmal halfen Fabio Bras da Costa und Maurice Kockmann aus. Dem stand auf Gievenbecker Seite mit Peter Stüve, ein Spieler der letztjährigen B-Junioren Bundesliga West gegenüber. Seinerzeit noch auf Seiten von Preußen Münster.
Wie vom Trainer gefordert starteten die Borussen tief gestaffelt. Auch dem Respekt der Resultate der Gäste geschuldet, wollten die Dettener keinem frühen Gegentor hinterherlaufen. Wie aus dem Nichts gingen die Rot-Weißen in Führung. Jordi Albers wurde an der rechten Außenbahn unsanft von den Beinen geholt. In gut 20m Entfernung zum Tor, legte sich Vincent Schulte (Bild) die Kugel zurecht und hielt direkt drauf. Sein Schuss zum 1:0 (3.Min.) wurde leicht abgefälscht, dadurch hatte Keeper Paul Fuchs keine Chance. In einem farbigen Spiel wurde zückte Schiri Maik Echelmeyer insgesamt 9 mal Gelb (SBE 4/FCG 5). Nach der Führung zog sich Borussia wieder zurück, hatte dennoch durch Nils Fonteins Kopfball (16.) die nächste Chance. Gievenbeck wurde munterer, erhöhte das Tempo.
Nach Flankenball von der rechten Eckfahne, stand Peter Stüve goldrichtig. Mit der Hacke erzielte der den 1:1 Ausgleich (22.). Anders wie in der Vorwoche knickten die Borussen nicht ein, hielten dagegen und ließen dem Favoriten keine Räume zum Kombinieren. Es entwickelte sich eine gallige erste Hälfte, die dann mit der erneuten Führung für die Teekottenelf endete. Wieder robuster Einstieg Gievenbeck gegen Jordi Albers. Wieder Freistoß durch Vincent Schulte. Wieder Tor zum 2:1 (45.) vom Linksaußen der Borussia.
Im Kabinentrakt war die deutliche Ansprache der Gievenbecker Verantwortlichen gut zu hören. Borussen Coach Kloppenborg wies eindringlich auf die nun zu erwartenden Attacken der Domstädter hin. So richtig ins Spiel fanden die Münsteraner auch in Halbzeit zwei dennoch nicht. Zu sehr setzte sich das gesamte Borussenteam mit tollem Kampf zur Wehr. Die nächste große Überraschung gelang erneut den Roten. Erneutes Foul an Jordi Albers, erneute Freistoßausführung Vincent Schulte. Diesmal zirkelte er die Kirsche über die Mauer zum 3:1 (66.) in den Knick. Gievenbeck reagierte heftig. Teils mit rüden Attacken auch gegen Keeper Jan-Hendrik Lührmann, ließen sie ihren Frust freien Lauf. Das Ganze mündete in einer roten Karte (84.) gegen den gelb belasteten Tim Hellermann. Sein Foulspiel war allerdings eher harmloser Natur und wird vermutlich 14 Tage Pause nach sich ziehen.
Erst danach besannen sich beiden Teams wieder Fußball zu spielen. Gievenbeck warf alles nach vorn, suchte die Entscheidung. In der 92.Minute konnten sie nochmal jubeln. Peter Stüve schaffte mit einem wuchtigen und unhaltbaren Kopfball unter die Querlatte den 3:2 Anschlusstreffer.
Nach 3 Minuten weiterer Nachspielzeit durfte Borussia den im Vorfeld nicht für möglich gehaltenem ersten Saisonsieg bejubeln.

Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de