SV Mesum
vs.
SV Borussia Emsdetten
02. Dezember 2018 14:30 Uhr · Rheine · Hassenbrockstadion

Borussia Aktuell

Zurück

Borussia’s A-Jugend verliert erst den Spielmacher und dann die Punkte
09.09.2018 - 16:51 Uhr in A1 - (U19) Junioren
Schlechter Landesliga-Auftakt für die Dettener A-Junioren. Mit 2:4 (2:2) unterlagen sie bei Grün-Weiß Nottuln. Zudem ist zu befürchten, dass Spielmacher Kai Deradjat für mehrere Wochen verletzungsbedingt ausfallen wird, auch Maxi Buchmann musste nach Verletzung raus.
Für die Saison hatte sich die neu formatierte Truppe fest vorgenommen, im ersten Spiel schon einen Erfolg einzufahren. Dass das am Ende nicht klappte lag, an selbst verschuldetem Gegentoren. So war die frühe Führung der Hausherren durchaus vermeidbar. Bei eigenem Angriff standen die Gäste sehr hoch als ein Fehler im Anspiel nach vorne unterlief, Nottuln schnell umschaltete und Borussia nicht schnell genug hinter dem Ball kam. Nutznießer war beim 1:0 (7.Min) GW Angreifer Benedikt Rahlenbeck. Die wichtige Antwort der Borussia bereits in Minute 11. Jordi Albers schob am herausstürmenden Torwart Jannik Fleige vorbei die Kugel zum 1:1 in die Maschen. Erneut jubelte Jordi in der nächsten Szene, der Schiri Berg sah für sich aber eine Abseitsstellung. Auf der Gegenseite musste Borussen Schnapper Jan-Hendrik Lührmann mit höchsten Können gegen den einschussbereiten Lennard Bäumer retten (17.). Erneut gelang es Jordi Albers den Ball über die Linie zu drücken (20.). Doch wieder sah Schiri Berg eine Abseitsposition. Das Spiel verflachte etwas. Hüben wie drüben passierte wenig. Es machte Bumm und die Rot-Weißen lagen nach individuellen Abwehrfehler mit 2:1 zurück. Jan Ahrens hatte sich entscheidend durchgesetzt (31). Bei einem Kopfball wurde Paul Quibeldey unterlaufen, knallte auf den harten Kunstrasen und blieb benommen liegen, konnte nach Behandlung weiterspielen. Das war auch gut so, denn sein Abspiel wurde von Vincent Schulte direkt zu Kai Deradjat gespielt, dessen trockener Schuss unter die Latte brachte den 2:2 Ausgleichstreffer (45.) zur Pause.

Schon in der ersten Szene der zweiten Halbzeit war Deradjat(Bild) wieder mit von der Partie. Leider verletzte er sich nach Foulspiel (54.) so schwer, dass er gegen Luis Hinterding ausgewechselt und nach Spielende mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Diese Aktion vom Schiri nicht mal als Foulspiel geahndet, war vielleicht vorentscheidend für den Ausgang der Partie. Was will man auch erwarten von einem Schiri, der seine persönliche Ausrüstung vergessen hatte.
Borussia’s Ideengeber fehlte der Mannschaft, die nun sichtlich gelähmt agierte. Nottuln kam zunehmend besser auf’s Tablett. Es zeichnete sich schnell drohendes Unheil für das Gästetor ab. Auch wenn Jordi Albers noch eine 150% Chance (55.) zu fahrlässig vergab. Jan Ahrens brachte dann seine Farben in erneut in Führung. Beim 3:2 Treffer (68.) wieder mittels zu lascher Gegenwehr der Borussen Defensive. Mit dem 4:2 durch Jan Ahrens in der 76.Min. war der Drops gelutscht. Danach musste Maxi Buchmann mit Adduktorenproblemen Platz machen für Simon Scharlau. Am Ende hatten auch die Einwechselungen von Geminien Celik und Jonas Adämmer nicht mehr den gewünschten Erfolg gebracht.
Eine ganz bittere Niederlage zum Start in die Saison.

Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de