SpVgg Vreden
vs.
SV Borussia Emsdetten
23. September 2018 15:00 Uhr · Vreden · Hamaland-Stadion

Borussia Aktuell

Zurück

Landesliga 4: Die Serie des Tabellenführers ist gerissen !
08.04.2018 - 17:50 Uhr in Borussia I
Nachschau Liveticker Emsdettener Volkszeitung

Schlusspfiff
Das gibt es doch nicht! Marco Pereira Ferreira hat in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich auf dem Fuß, trifft aus 10 Metern aber nur die Latte des VfL-Tores! Direkt danach ist Schluss. Der VfL Senden gewinnt mit 4:3 gegen Borussia Emsdetten und fügt dem Landesliga-Tabellenführer somit die zweite Saisonniederlage zu.

89. Minute: Fast hätte der VfL den Sack zu gemacht. Abed und Hölscher laufen zu zweit unbedrängt einen Konter. Vor Keeper Dömer legt Abed im richtigen Moment quer auf seinen Mitstreiter, doch Hölscher trifft freistehend nur den Pfosten. Den Borussen bleibt nur noch die Nachspielzeit, um noch einen Punkt zu retten.

79. Minute 4:3
Wieder schließen die Borussen auf einen Treffer auf. Und wieder ist nicht klar, wer der Torschütze ist. Kortevoß bringt eine Flanke von links in den Strafraum. Der eingewechselte Wedi läuft Richtung Ball, berührt diesen möglicherweise noch mit den Haarspitzen und die Kugel landet am zweiten Pfosten im Netz. Mit dem bloßen Auge ist jedoch nicht zu erkennen, ob der Treffer nun Kortevoß oder Wedi zugeschrieben werden sollte. Den Borussen wird´s herzlich egal sein, der Ausgleich ist wieder in greifbarer Nähe.

68. Minute 4:2
Und wieder schlagen die Gastgeber in der Drangphase der Borussen eiskalt zurück. Abed zieht aus 18 Metern einfach mal ab, die Kugel schlägt rechts halbhoch im Netz ein zum 2:4.

67. Minute : Fast fällt der Ausgleich! Eine Linksflanke von Pereira Ferreira legt Hoffmann per Kopf in die Mitte ab, wo Kortevoß ebenfalls zum Kopfball ansetzt, den VfL-Kasten jedoch um wenige Zentimeter verfehlt.

66. Minute : Borussia-Coach Roland Westers will natürlich zumindest einen Punkt mitnehmen und wechselt deshalb nun zum ersten Mal. Für den Sechser Jost Meinigmann kommt nun der offensivere Nick Wedi in die Partie.

62. Minute 3:2
Eine kuriose Situation bringt den Borussen erneut den Anschlusstreffer. Nach einem langen Ball gehen Borussen-Stürmer Kortevoß und VfL-Verteidiger Belkadi ins Laufduell. Einer von beiden ist schließlich irgendwie zu erst an der Kugel, chippt diese über den Sendener Keeper ins Netz. Im Stadion herrscht jedoch große Uneinigkeit, ob Kortevoß der Torschütze ist oder ob Belkadi die Borussen mit einem Eigentor unfreiwillig zurück in die Partie geschossen hat.

57. Minute 3:1
Borussia macht nach der Pause viel Druck nach vorne - und fängt sich prompt den Konter zum 1:3. Einen Pass in die Schnittstelle der Viererkette von Abed erläuft Otto, der frei vor Dömer cool bleibt und zum 1:3 verwandelt.
47. Minute: Auch nach dem Seitenwechsel starten die Sendener mit ordentlich Offensivdruck. Otto probiert´s mit einem Fernschuss aus gut 23 Metern, den Dömer gerade so zur Ecke klären kann.

Halbzeit: Der Gastgeber nimmt eine 2:1-Führung mit in die Pause. Die Dettener haben sich nach den zwei frühen Gegentreffern immer noch nicht so wirklich gefangen, finden kaum in ihr Spiel. Da muss in der zweiten Hälfte deutlich mehr von den Borussen kommen, wenn man die Partie hier noch kippen möchte.

22. Minute: Die Borussen sind nach der frühen Führung völlig verunsichert. Sinnbildlich dafür ist die gelbe Karte für Jost Meinigmann, der sich nach einem verlorenen Zweikampf einfach auf den Ball wirft und diesen fest hält und schlussendlich wegen Handspiels den gelben Karton gezeigt bekommt. Direkt danach macht Senden fast das 3:0. Nach einem Pass von Dabrowski taucht Abed frei vor Dömer auf. Diesmal bleibt der Borussia-Keeper aber Sieger, verhindert den dritten Gegentreffer.

13. Minute 2:0
Und Senden legt früh nach! Bei einem langen Flachpass in die Spitze rutscht Torka weg. VfL.Stürmer Schnetgöke hat freie Bahn, kann sich die Ecke aussuchen und vollendet zum
0:2.

2. Minute 1:0
Und im direkten Gegenzug zu diesem Angriff geht der VfL in Führung! Nach einer schnellen Kombination legt Otto von der Seite quer in die Mitte auf Morzonek, der sieht, dass Dömer etwas zu weit vor seinem Kasten steht und von der Strafraumgrenze aus zur Führung einschiebt. Direkt die erste dicke Chance für den Tabellenführer aus Emsdetten! Nach einer Flanke von Torka kommt Kortevoß im Sechzehner frei zum Kopfball, verfehlt den Kasten aber knapp.

Vor dem Spiel: Bei bestem Fußballwetter startet in wenigen Momenten die Partie VfL Senden gegen Borussia Emsdetten. Auf Seiten der Borussen gibt es zwei Änderungen gegenüber der letzten Partie: Für den verletzten Nils Wiedenhöft hütet heute Lars Dömer den Dettener Kasten. Zudem sitzt Nick Wedi zunächst auf der Bank, für ihn darf Marcus Meinigmann von Beginn an auf der 10 ran.

Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de