SV Rödinghausen II
vs.
SV Borussia Emsdetten
19. April 2020 15:00 Uhr · Rödinghausen · Häcker Wiehenstadion

Borussia Aktuell

Zurück

A-Jugend legt nach: Auswärtssieg in Oerlinghausen
17.09.2017 - 18:05 Uhr in A1 - (U19) Junioren
Mit 2:3 besiegten die Borussen den TSV Oerlinghausen. Sie drehten innerhalb einer Viertelstunde einen scheinbar unaufholbaren 2:0 Rückstand!

Zu Beginn der Partie startete der TSV furios, wollte scheinbar mit viel Gestik und Akkustik die Borussen einschüchtern um von Anfang an zu zeigen: hier und heute nur über uns.
Das Konzept schien mit dem frühen 1:0 (12.) der Gastgeber zu fruchten. Ein schlechtes Abspiel der Borussen nutzte Oerlinghausen um blitzschnell zu kontern. Mittelstürmer Mouminoglu Ceyhun überlupfte Keeper Jan-Hendrik Lührmann und der Ball fiel passend ins Netz. Die ersten Chance der Borussen resultierte aus einem Kopfball durch Henrik Laumann (15.) der über die Latte strich. In der Folgezeit hatte Oerlinghausen mehr vom Spiel. Borussia musste viel Aufwand betreiben um in Ballbesitz zu bleiben, oft war die Kirsche schneller weg wie sie erobert werden konnte. Stetiger Unruheherd war Torschütze Mouminoglu Ceyhun, den die Abwehr der Dettener nie komplett in den Griff bekam.
Auf der Gegenseite bewies Oerlinghausens Torwart Aarib Lübbers sein Können, als er einen platzierten Kopfball (29.) von Sebastian Kotschate auf der Linie entschärfte. Zudem stand der Pfosten beim Drehschuss (31.) von Gerrit Brinkmann im Weg. Die Borussen besaßen zum Ende der ersten Halbzeit mehr Spielanteile, entscheidendes gelang bis dahin aber nicht mehr.

Trainer Kloppenborg brachte mit Moritz Gedenk zu Beginn der zweiten Hälfte Ersatz für den verletzten Jonas Greiwe. Spieltechnisch bestimmten nun die Gäste das Geschehen, setzten Oerlinghausen unter stetigen Druck. Und wer schoß das nächste Tor: die Hausherrn!
Erneut war es ein Borussenfehler den der TSV eiskalt nutzte. Zu ungenau in der Vorwärtsbewegung abgespielt. Schnelles Umschalten der Weiß-Schwarzen und wieder war es Mouminoglu Ceyhun der zum 2:0 mit einem unhaltbaren Flachschuss in untere linke Eck erfolgreich war. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie aus Sicht der Gäste bereits tot.
Dann half ausgerechnet Gastgeber Oerlinghausen den Borussen zurück auf das Tablett. Das Trainergespann Rüter und Baehr wechselte ausgerechnet Mittelstürmer Mouminoglu Ceyhun aus (75.) zudem ließen die Kräfte der Hausherren nach.
Jetzt war Borussia dran, erste Distanzschüsse bliesen zur Attacke. Kai Deradjat nahm dankend den einzigen Patzer von Oerlinghausens Keeper an, schnell in die Mitte gespielt und Gerrit Brinkmann druckt den Ball zum ersehnten 2:1 Anschlusstreffer (76.) in die Maschen.
Stürmer Vincent Schulte wurde kurz drauf im 16’er umgestoßen. Wie in der Vorwoche ließ Gerrit Brinkmann beim fälligen Elfmeter (78.) dem Keeper keine Chance. Es stand 2:2. und zu spielen waren noch mindestens eine Viertelstunde.
Dann hatte „Henne“ Laumann seinen Auftritt. Nach Ausball drosch die er die Kugel über die Absperrung und holte sich dafür gelb ab, beruhigte sich aber nicht. Um nicht in Unterzahl zu geraten, wechselte Trainer Kloppenborg Luis Hinterding für ihn ein. Dass das der Glücksgriff schlechthin war zeigte sich beim perfekt getimten Flankenball durch Vincent Schulte.
Luis (Bild) war zur Stelle und köpfte zum umjubelten 2:3 Siegtreffer (86.) ins Tordreieck.
Selbst 5 Minuten Nachspielzeit nutzten dem TSV nicht mehr zum Ausgleich.

Schon am Dienstag, den 19.09. müssen die Borussen wieder ran. Beim SC Altenrheine kommt es zum Kreispokalhalbfinale. Anstoß ist um 17:30 Uhr

Autor: Andreas Schulte

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de