Besucherstatistik

Online:
6
Heute:
332
Gestern:
492
Woche:
824
Monat:
9185
Jahr:
131186
Total:
1372503

Besucher seit 08.04.2010
Rekord: 5374 Besucher am 15.08.2012












SV Borussia Emsdetten
vs.
SC Preußen Lengerich
03. Dezember 2017 14:15 Uhr · Emsdetten · Walter-Steinkühler-Stadion

Borussia Aktuell

Zurück

Titelverteidigung missglückt, aber: Ü30 der Frauen Vierter in Westfalen
30.06.2017 - 10:05 Uhr in Ü30/35 Frauen
Am vergangenen Samstag reisten die Borussen Ü30-Frauen als Titelverteidiger nach Kaiserau um an den diesjährigen Ü30-Westfalenmeisterschaften teilzunehmen.

Neun Mannschaften nahmen an der Endrunde teil.

Im Modus "jeder gegen jeden" wurde der neue Westfalenmeister ausgespielt.

Aufgrund diverser Spielerinnen-Absagen machten sich die Borussinnen keine großen Hoffnungen auf den erneuten Titelgewinn.
Aber es lief besser als erwartet:

Im ersten Spiel gegen die Kreisauswahl Herne haderten die Borussinnen noch mit dem ungewohnten Kunstrasenplatz. Nach 10 Minuten trennte man sich mit einem torlosen Unentschieden: 0:0.

Gegen den Westfalenmeister 2015 und Vorjahresvize, den FC Marl 2011, kassierten die Rot-Weißen eine 1:3-Niederlage. Laura Feld erzielte den Ehrentreffer.

Die Kreisauswahl Tecklenburg konnte hingegen mit 1:0 besiegt werden. Es traf erneut Laura Feld.

Im Spiel gegen den Vfl Senden erzielte zunächst Bettina Schiebe das 1:0 für Borussia. Nadine Kloppenborg kassierte wegen Grätschen eine 2-Minuten-Zeitstrafe, wodurch die Sendenerinnen in Überzahl deutlich den Druck erhöhten. Keeperin Svenja Sporkmann vereitelte aber jede Chance. Den nach einem Sendener Rückpass fälligen Freistoß hämmerte Anni Weckermann unhaltbar ins Tor. Borussia führte 2:0. Senden gelang kurz vor Schluss nur noch der Ehrentreffer zum 2:1.

Gegen den bis dahin ungeschlagenen SV Waldesrand Linden hielten die Emsdettener ein torloses 0:0.

Im ewigen Duell gegen Preußen Borghorst konnte sich kein Team durchsetzen: 1:1 hieß es am Ende. Laura Feld erzielte den Treffer, hatte auch den Führungstreffer auf dem Fuß, verzog aber.

Gegen den BSV Heeren reichte es zu einem knappen 1:0-Sieg. Wieder erzielte Laura Feld das Tor.

Erst im letzten Spiel gegen den BV Werther sollte sich entscheiden, wer in diesem Jahr Westfalenmeister bei den Ü30-Frauen würde:

Ein Sieg hätte die Borussen zumindest die Vizemeisterschaft gesichert.

Leider fehlte aber letztlich die Kraft und Werther gewann mit dem 1:0 nicht nur gegen die Emsdettenerinnen, sondern auch die nötigen Punkte zum Titelgewinn.

Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses verpassten die Rot-Weißen das Treppchen und es blieb am Ende Platz 4 hinter den punktgleichen Preußen aus Borghorst. Vizewestfalenmeister wurde der SV Waldesrand Linden, der BV Werther konnte erstmalig sich Westfalenmeister Ü30 nennen.

Für die Borussen waren am Ball (Foto):

von links hinten: Betreuerin Jana Krake, Anni Weckermann, Bettina Schiebe, Sarah Menke, Laura Feld,

vorne: Nadine Kloppenborg, Anja Wolters, Svenja Sporkmann, Myriam Stamm, Marika Schiebe



Am Samstag fahren die Ü35-Damen zum Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft auf westdeutscher Ebene in die Sportschule Duisburg-Wedau.

Mit dabei sind: Svenja Sporkmann, Karin Alaze, Beate Erdmann-Schäfers, Kristina Dierksen, Nadine Kloppenborg, Judith Riesel, Myriam Stamm und Anja Wolters.

Treffen ist um 08:30 Uhr auf dem Netto-Parkplatz.

Autor: Anja Wolters

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
mit freundlicher Genehmigung von westline
www.emsdettener-volkszeitung.de
www.westline.de/

Aktuelle Sporttabellen gibt es unter www.westline.de/sport/tabellen/index.php