Besucherstatistik

Online:
2
Heute:
216
Gestern:
372
Woche:
1793
Monat:
9615
Jahr:
103640
Total:
1344957

Besucher seit 08.04.2010
Rekord: 5374 Besucher am 15.08.2012












FC Viktoria Heiden
vs.
SV Borussia Emsdetten
24. September 2017 15:00 Uhr · Heiden · SZ Heiden

Borussia Aktuell

Zurück

A1 gewinnt bei Fichte Bielefeld mit 3:2
18.12.2016 - 19:05 Uhr in A1 - Junioren
Nach einem tollen und harten Kampf gewann die A1 letztlich verdient mit 3:2 bei einem der Aufstiegskandidaten Fichte Bielefeld. Dabei musste die Mannschaft quasi mit dem letzten Aufgebot antreten.
Vor dem Spiel gab es einen herben Rückschlag für die Borussen. Kursat Özmen hat sich diese Woche bei den Borussen abgemeldet, um im Winter zu Emsdetten 05 zu wechseln und das, ohne mit dem Trainer zu sprechen. "Ein solches Verhalten ist völlig unakzeptabel", so Matthias Meinigmann. "Kursat özmen hat sich an die Vereinbarungen schlicht nicht gehalten." Zusätzlich fielen auch noch Henrik Möllers und Merlin Heinz krankheitsbedingt aus. Dafür biss Jost Meinigmann auf die Zähne und spielte trotz seiner Leistenverletzung,
Fichte Bielefeld legte los wie die Feuerwehr und versuchte zu Beginn die Borussen mit vier Stürmern förmlich an die Wand zu spielen, die erste richtig gute Möglichkeit hatten allerdings die Emsdettener durch Tom Felchner, der in der 26. Minute den Ball nach einer schönen Kombination über das Tor setzte. Zwei Minuten später dann aber doch die Führung für Fichte nach einem schönen Schuss von Davide Ayena aus 10 Metern ins lange Eck. Die Borussen könnten sich jetzt aber zunehmend befreien und mit dem Pausenpfiff war es Jost Meinigmann, der nach einem geblockten Schuss von Tom Holöchter aus kurzer Distanz einnetzen konnte.
In der 2. Halbzeit schlug dann die Stunde des sehr gut spielenden Leon Veltrup. Zunächst setzte er aus 18 Metern einen Schuss toll in den Winkel. In der 65. Minute dann sogar das1:3, nachdem Veltrup seinen Gegenspieler ausspielte und aus 20 Metern prima flach ins kurze Eck unhaltbar abschloss.
Bielefeld reagierte mit wütenden Angriffen und setzte jetzt zunehmend alles auf eine Karte. Aber mehr als der Anschlusstreffer nach 81 Minuten nach einem Gewühle im Strafraum kam dabei nicht mehr herum. Die Borussen schmissen sich in jeden Schuss und kämpften bis zum Umfallen. Nach dem Schlusspfiff lagen sich alle Beteiligten in den Armen. "Dies war ein Sieg des Willens", fasste Trainer Meinigmann zusammen. Mit Platz 8 nach der Hinrunde kann der Aufsteiger insgesamt gut zufrieden sein.

Autor: Thomas Kock

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
mit freundlicher Genehmigung von westline
www.emsdettener-volkszeitung.de
www.westline.de/

Aktuelle Sporttabellen gibt es unter www.westline.de/sport/tabellen/index.php