Besucherstatistik

Online:
3
Heute:
217
Gestern:
372
Woche:
1794
Monat:
9616
Jahr:
103641
Total:
1344958

Besucher seit 08.04.2010
Rekord: 5374 Besucher am 15.08.2012












FC Viktoria Heiden
vs.
SV Borussia Emsdetten
24. September 2017 15:00 Uhr · Heiden · SZ Heiden

Borussia Aktuell

Zurück

4:0 gewinnt die A1 gegen Wethmar
27.11.2016 - 13:35 Uhr in A1 - Junioren
Deutlich mit 4:0 gewann die A1 der Borussen ihr Meisterschaftsspiel in der Landesliga gegen TuS Westfalia Wethmar und schaffte damit den Sprung ins Mittelfeld der Tabelle.
„Es war heute ein Arbeitssieg, spielerisch war unsere Leistung nicht berauschend, aber am Ende stand zumindest mal die Null“, fasste Trainer Matthias Meinigmann die Partie zusammen. Dabei hätten die Borussen bereits in der ersten Viertelstunde zwei Treffer erzielen müssen. Kursat Özmen kommt aus 3 Metern nach einem Abpraller frei zum Schuss und nagelt den Ball an die Latte, zwei Minuten später kann Henrik Möllers den Ball im Fünfmeterraum frei annehmen, dreht sich und schießt den Torwart an. Danach wurde Wethmar stärker, in der 27. Minute konnte Niclas Kock einen Schuss von der Strafraumgrenze so gerade noch um den Pfosten drehen und kurz darauf musste Nick Wedi in höchster Not gegen den einschussbereiten Wethmarer Stürmer retten. In der 38. Minute fiel dann aber für die Borussen der erlösende Treffer, Henrik Möllers spielt von der Seite flach in die Mitte, der Torwart Niklas Dvorak lässt den Ball nach vorne vor die Füße von Nick Wedi abprallen und der bedankt sich mit dem Führungstor.
In der zweiten Halbzeit ließ das spielerische Niveau des Spiels weiter nach. In der 50. Minute bekamen die Borussen aus 25 Metern an der Seite einen Freistoß zugesprochen. Hannes Rehr bringt den Ball nach innen und der Wethmarer Torhüter boxt sich die Kugel slapstickartig ins eigene Tor. Nach dem zweiten Gastgeschenk war das Deckchen eigentlich schon geklöppelt, denn die Wethmarer waren insgesamt zu harmlos vor dem Borussentor, um die Emsdettener ernsthaft noch zu gefährden. In der 76. Minute hätte Kursat Özmen das dritte Tor machen können, aber sein schöner Schuss aus 16 Metern wird vom Torwart abgewehrt. Gegen einen Schuss von Jost Meinigmann aus 20 Metern in den Winkel war der Keeper dann aber in der 84. Minute machtlos. In der letzten Minute gab es noch nach einem Foul an Tom Holöchter einen Strafstoß, den Kursat Özmen humorlos und hart in die Maschen setzte.
Nächsten Sonntag geht es zum Spitzenreiter nach Hamm. Trotz des klaren Sieges gegen Wethmar wird man dort eine andere Leistung zeigen müssen, wenn man mithalten will.

Autor: Thomas Kock

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
mit freundlicher Genehmigung von westline
www.emsdettener-volkszeitung.de
www.westline.de/

Aktuelle Sporttabellen gibt es unter www.westline.de/sport/tabellen/index.php