Besucherstatistik

Online:
8
Heute:
8
Gestern:
481
Woche:
2555
Monat:
7753
Jahr:
129754
Total:
1371071

Besucher seit 08.04.2010
Rekord: 5374 Besucher am 15.08.2012












SV Borussia Emsdetten
vs.
Werner SC
19. November 2017 14:30 Uhr · Emsdetten · Walter-Steinkühler-Stadion

Borussia Aktuell

Zurück

Borussias sechster Sieg in Serie: 2.1 bei FCE Rheine II
28.09.2015 - 10:26 Uhr in Borussia I
EMSDETTEN Eiskalt schlug Bezirksliga-Spitzenreiter Borussia Emsdetten am Sonntagnachmittag auf dem Delsen zu und nahm beim 2:1-Erfolg über den FCE II die Punkte aus Rheine mit. Mit dem sechsten Dreier in Serie hat das Team des Trainerduos Helge Wolff und Thomas Dauwe die Tabellenführung vor den Verfolgern aus Kinderhaus und Altenberge behauptet.

Foto: Grund zur Freude hatten am Sonntag die beiden Borussen-Torschützen Marcus Meinigmann (l.) und Fabio da Costa Pereira. Sie sorgten für den 2:1-Sieg bei FCE Rheine II. Foto: Rapreger

Die Entscheidung in dieser Partie fiel rund um die 15. Minute, als die Borussen zwei Mal die feine Klinge auspackten und die kurzzeitig verunsicherte Eintracht-Defensive binnen weniger Augenblicke auf die Verliererstraße schossen.

Zunächst setzte sich Marcus Meinigmann durch, der als einer von gleich fünf Emsdettener an seine alte Wirkungsstätte in die Obi-Arena zurückkehrte. Meinigmann flankte das Leder auf den zweiten Pfosten, wo Torjäger Fabio da Costa Pereira bereitstand und mit gewohnter Kaltschnäuzigkeit sein sechstes Saisontor erzielte – 1:0 für die Emsdettener (14.).

Nur Augenblicke später nutzte das Team des Trainerduos Thomas Dauwe und Helge Wolff das Momentum aus und legte direkt den zweiten Treffer nach. Nach feiner Kombination über die rechte Angriffsseite bediente Kalle Hoffmann in der Mitte Meinigmann, der aus wenigen Metern auf 2:0 für den Spitzenreiter erhöhte und bereits zum neunten Mal in dieser Spielzeit jubelte.

Dabei hatten die Eintrachtler ihrerseits nach zehn Minuten selbst die große Chance auf die Führung. Den Schuss des auffälligen Patrick Maganga kratzte ein Borusse gerade noch von der Linie.

In der zweiten Hälfte agierten zunächst fast nur noch die Rheinenser. Doch die weitgehend ansehnlichen Kombinationen endeten meist vor dem Gäste-Strafraum. Eine Ausnahme war der Anschlusstreffer in der 67. Minute, als René Pöhlkers Flanke in Luca Bültel einen Abnehmer fand – nur noch 1:2.

In der Schlussphase hatten dann vor allem die Emsdettener Räume zum Kontern, am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr, da FCE-Schlussmann Marvin Wiesmann mehrmals in höchster Not zur Stelle war.

Autor: Heike Miethe

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
mit freundlicher Genehmigung von westline
www.emsdettener-volkszeitung.de
www.westline.de/

Aktuelle Sporttabellen gibt es unter www.westline.de/sport/tabellen/index.php