SpVgg Vreden
vs.
SV Borussia Emsdetten
23. September 2018 15:00 Uhr · Vreden · Hamaland-Stadion

Borussia Aktuell

Zurück

D1 mit Sieg gegen Horstmar
17.03.2014 - 09:19 Uhr in D1 - (U13) Junioren
Mit 3:1 fuhren die Borussen einen verdienten Sieg gegen Germania Horstmar ein.
Dabei zeigten sie sich spielerisch und läuferisch erheblich verbessert. Vor allem der Einsatzwille, der im letzten Spiel schmerzlich vermisst wurde stimmte diesmal. Das war auch nötig, denn der Gast, der in der Tabelle nur zwei Punkte weniger auf dem Konto hatte, gab keinen Zentimeter des Platzes preis und man konnte erkennen, dass sie hier unbedingt mindestens einen Punkt mitnehmen wollten. Die Borussen gaben den Takt an und schnürten die Gäste in ihre Hälfte ein. Zwangsläufig viel in dieser Phase auch der erste Treffer der Partie. Jonas Adämmer wurde vor dem Tor freigespielt und erzielte die hochverdiente Führung. Die Germanen konnten sich gegen Mitte der ersten Hälfte etwas von dem Druck befreien und kamen auch zu Torchancen. Die Taktik der Gäste, hinten dicht stehen und lange Bälle auf den schnellen Stürmer, der sich einige male durchsetzen konnte, ging dann mit dem Halbzeitpfiff auf, als er frei vor Torwart Martin Kriger auftauchte und ihm keine Chance ließ.
Die Borussen stellten in der Halbzeit um und verstärkten ihre Abwehr um die Stürmer der Gäste aus dem Spiel zu nehmen. Nur ein einziges Mal konnte er sich gegen Tom Dietz durchsetzen und traf glücklicherweise nur den Innenpfosten des Borussen Gehäuses. Zu diesem Zeitpunkt lag die Teekotten Elf aber bereits mit 3:1 in Führung. Jonas Adämmer krönte seine Leistung vorher schon mit zwei weiteren Treffern. Weitere Tor Möglichkeiten folgten jetzt im Minutentakt. Jonas Adämmer, Julius Schurau und Luca Wolf hätten das Ergebnis deutlicher in die Höhe schrauben können. So blieb es am Ende beim 3:1 mit der Hoffnung, die positive Entwicklung ins nächste Auswärtsspiel bei Preußen Borghorst fortsetzen zu können.

Autor:

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de