SpVgg Vreden
vs.
SV Borussia Emsdetten
23. September 2018 15:00 Uhr · Vreden · Hamaland-Stadion

Borussia Aktuell

Zurück

1:1 bei 25°C (gefühlten 40) gegen Fortuna Emsdetten
02.04.2011 - 21:55 Uhr in D1 - (U13) Junioren
Wer in wenig Zeit viel erleben möchte, der geht zum Fußball. Vor und nach dem Spiel war viel Diskussion und es ging mal wieder um den Mann mit der Pfeife. Weniger problematisch war da noch die Aktion der 3-Jährigen, die der Trainer während des Spiels daran hindern musste, fleißig Wasserflaschen der Spieler zu leeren.

Was ging dem Spiel voraus:

Am Montag haben die Trainer den Einsatz eines Schiris gegen Fortuna besprochen. Den Gedanken gab es schon gegen Wettringen und Burgsteinfurt, aber hier wusste man um deren Art. Tim Fauseweh (selber offizieller Schiedsrichter) ist bei Borussia der Ansprechpartner für die Organisation eines Schiedsrichters. Die Gebühren zwischen Euro 15 und 30 zahlt der Verein. Tim hat sich hervorragend gekümmert und am Ende doch keinen Schiri besorgen können. Die Anzahl der Schiris nimmt bedauerlicherweise ab durch fehlenden Nachwuchs. Am Ende war Tim -trotz Vereinszugehörigkeit Borussia- bereit, selber zu pfeifen.

Hiermit ging der Gastgeber auf Fortuna zu. Diese verneinten leider. Es gab telefonische Abstimmungen mit dem leitenden Schiedsrichter im Kreis, Herrn Reichelt. Dieser stellte letztendlich fest, dass im D-Bereich der Gast seinen Wunsch durchsetzen darf. Fortuna stellte ihren Schiedsrichter.

Das Angebot des Borussen-Trainers als Linienrichter neben dem Gasttrainer Markus Wessels zu fungieren, wurde von diesem abgelehnt, denn der Schiri würde schon alles sehen.

Noch vor drei Wochen in Borghorst war es für uns, als wir den Schiri stellten, kein Problem ein Tor von Luis aufgrund von Abseits abzuerkennen. Hier wurde vom Schiri korrigiert auch Dank der Hilfe von eigenen Eltern am Rand.

Der heutige Schiri erkundigte sich zwei mal bei den Spielern ob seiner Entscheidung und korrigierte sich dann. Jedoch beim unübersehbaren Abseits (zwei bis drei Meter auf engem Raum) lies er spielen und es stand 1:1 in der 47. Minute und zwar evtl. meisterschaftsentscheidend.

Schon die 5-Minutenstrafe an Kürsat Özmen in der 16. Minute war überzogen. Hieraus entwickelte sich bei den Borussen Unsicherheit. Der gute Spielfluss veränderte sich und man verfiel in Spielweisen der letzten Wochen.

Im Rahmen der Verabschiedung der Mannschaften setzte der Schiri der Fortunen seinen Entscheidungen noch die Krone auf. Er entschuldigte sich quasi dafür, dass er einen Fehler gemacht haben könnte. Und da waren sie dann noch mal, die gefühlten 40°C.

Das Spiel fing gut an. Die Borussen waren wie gewohnt im häufigen Ballbesitz. Ein wunderschönes Tor von Kürsatz Özmen mittig über den Torwart führte zum 1:0 in der 9. Minute.

Positiv ist das Verhalten der Spieler auf dem Platz untereinander festgestellt worden. Der Appell in der Kabine war angekommen.

Kopf hoch und auf gehts in die nächsten Trainingseinheiten.

Autor:

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de