{heim}
vs.
{gast}
{datum} · {ort} · {stadion}

Borussia Aktuell

Zurück

Aggressivität ist für die 3. Mannschaft die halbe Miete
07.05.2010 - 22:06 Uhr in Borussia III
Der Befreiungsschlag gelang am Donnerstag in Wettringen nicht, dennoch lässt Trainer Jörg Sievers den Mut nicht sinken: "Wir haben ja gut gespielt", sieht er nach wie vor beste Chancen, dass Borussia III die A-Liga hält, wenn es weiterhin so auftritt wie in Wettringen.

Die nächste Aufgabe wartet Sonntag um 13.15 Uhr im Walter-Steinkühler-Stadion gegen Portu Rheine. Die Borussen haben 32 Punkte auf dem Konto, Portu 33 - beide müssen noch nachlegen, wenn sie nächste Saison nicht in der B-Liga spielen wollen.

"Wenn wir so aggressiv auftreten wie am Donnerstag, dann werden wir gewinnen", ist Jörg Sievers überzeugt. "Denn Rheine ist eine sehr spielfreudige Mannschaft. Kaufen wir ihr den Schneid ab, dann haben wir alle Trümpfe in der Hand."

Nur müssen die Borussen dann vorne auch ihre Chancen nutzen - da lag das große Manko in Wettringen.

Und gegen Portu fällt der komplette Sturm aus: Thorsten Recker hätte schon Donnerstag eigentlich nicht spielen dürfen, Stephan Gerigk ist verhindert. Also müssen Meik Kaufmann und Wolfgang Gritz in vorderster Linie ran. Zeigen sie die nötige Konzentration im Abschluss?

Fehlen wird auch André Wöstemeyer: "Ich habe ihn Donnerstag eine Viertelstunde gebracht, aber er hat wegen seiner Schleimbeutelentzündung im Knie fast nicht laufen können", benötigt "Wöste" dringend eine Pause.

"Aber es ist doch egal, wer auf dem Platz steht. Hauptsache die Einstellung stimmt, dann werden wir auch gewinnen", ist Sievers überzeugt. Und hofft trotzdem, dass sich die Stammspieler jetzt erholen: "Schließlich haben wir endlich keine englischen Wochen mehr."

Von Friedhelm Wenning

Autor:

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de